6 Min Lesezeit

Pre-Workout-Drink – Bring dein Training auf’s nächste Level

Fitness Editor
Julia ist ausgebildete Fitnesstrainerin. Sie schreibt unsere Ernährungs- und Fitness-Artikel. Zudem erstellt sie unsere kostenlosen Workout-Pläne.

Kein Bock auf Sport? Booster oder Pre-Workout-Drinks ändern das. Lerne Qualitätskriterien, Inhaltsstoffe und Anwendungstipps für Pre-Workout-Drinks kennen.

Warum Pre-Workout-Drinks?

Du kannst dich mal wieder nicht motivieren, fühlst dich energielos und magisch angezogen von der Couch? Pre-Workout-Drinks lassen deine Energy Levels in die Höhe und das Stimmungsbarometer von Couch auf Gym umschlagen.

Ein Kribbeln unter der Haut, wie du es vor dem Wettkampf spürst, Muskeln die arbeiten wollen und einfach Motivation sofort loszulegen, kannst du einfach trinken. Ok – ein bisschen Arbeit am Mindset musst du auch leisten. Aber Pre-Workout-Drinks bringen deinen Körper in Workoutlaune.

Je nach Inhaltsstoffen liefern sie dir Energie und bringen dich in den Fokus. Genau das Richtige, für eine intensive Trainingseinheit und das extra Prozent Effizienz im Workout.

Im Folgenden stellen wir dir die wichtigsten Kriterien für Pre-Workout-Booster vor, erklären die elementaren Inhaltsstoffe und worauf du bei der Anwendung von Pre-Workout Drinks achten solltest. Auch unsere Energy Aminos lernst du besser kennen.

Energy Aminos kaufen

Welche Aminosäuren gehören in einen Pre-Workout-Drink?

Aminosäuren sind stickstoffhaltige Verbindungen und die Bausteine von Gewebe, wie Muskulatur, Haut und Haaren. Ohne Aminosäuren keine Muskeln. Es gibt mehr als 50.000 verschiedene Aminosäuren, die unterschiedliche Wirkungen haben und dich dabei unterstützen können, deine Trainingsziele zu erreichen. In Pre-Workout Drinks dürfen die folgenden Aminosäuren nicht fehlen.

Die essenziellen BCAAs

BCAAs, branched chain amino acids oder zu Deutsch: verzweigtkettige Aminosäuren, gehören in jeden guten Pre-Workout-Drink. Namentlich handelt es sich dabei um die Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin.

BCAAs werden als essenzielle Aminosäuren bezeichnet, weil den Körper sie nicht selbst herstellen kann, sondern sie mit der Nahrung zugeführt werden müssen. Sie sind ein wichtiger Energielieferant deines Körpers. BCAA-reiche Lebensmittel sind etwa Erdnüsse, Ei oder Quinoa. Wichtiger als das ein Lebensmittel den Bedarf an allen Aminosäuren deckt, ist eine ausgewogene Ernährung, mit der du deinem Körper über den Tag verteilt möglichst viele Nährstoffe zur Verfügung stellst.

L-Citrullin und L-Arginin

L-Citrullin ist eine nicht-essenzielle Aminosäure und der Vorläufer, die Aminosäure Arginin. Beide Aminosäuren kommen häufig in Pre-Workout-Drinks vor.

L-Arginin wird zwar vom Körper selbst produziert, findet sich ansonsten aber vor allem in tierischen Quellen. Deswegen ist vor allem für Veganer L-Arginin aus pflanzlicher Produktion, wie in unseren Energy Aminos oder L-Arginin-Kapseln, interessant.

Beta-Alanin

Beta-Alanin auch der Stoff in Pre-Workout Drinks, der manchen Athleten die Haut kribbeln lässt. Sobald die Carnosinspeicher aufgefüllt sind, lässt das Kribbeln nach.

Damit du wirklich vollumfänglich von den Effekten des Beta-Alanin profitierst, müssen deine Speicher allerdings voll aufgefüllt sein. Für Wettkampfathleten ist deswegen eine gezielte Supplementierung in Absprache mit ihrem Coach sinnvoll. Auch die foodspring-Ernährungsberater helfen gerne.

Worauf du bei Pre-Workouts Drink achten solltest

Neben den verwendeten Zutaten für dein Supplement selbst kommt es auch auf die Qualität selbiger an. Die folgenden drei Kriterien kannst du bei einem kurzen Blick auf die Zutatenliste leicht überprüfen.

Koffein, aber bitte in gut.

Koffein bringt dich in den Workout-Modus. Selbst, wenn du mal schlecht geschlafen hast, holt es dich zurück auf Spur. Das Koffein in klassischen Energy Drinks kommt meist aus Taurin. Das ist nicht per se etwas Schlechtes, aber auch nicht nötig. Taurin ist in Fleisch, Fisch und Milch enthalten und entsteht aber auch beim Abbau der Aminosäuren Cystein und Methionin im Körper.

Pflanzliches Koffein aus Guarana-Extrakt hat genauso viel Power, durchläuft im Labor aber weniger Herstellungsschritte als Taurin und ist bei dem indigenen Volk der Guarani, dem es seinen Namen zu verdanken hat, schon lange als Energielieferant geschätzt. Wir finden: Tradition schadet nie.

Echte Worte statt E-Nummern

E-Nummern sind einheitliche Bezeichnungen für in Europa zugelassene Zusatzstoffe, die grundsätzlich unbedenklich sind. Manche stehen allerdings im Verdacht in größeren Mengen eventuell doch nicht so ganz ohne zu sein.

Damit du auf den schnellen Blick und ohne langes Recherchieren, welche E-Nummer für welchen Zusatzstoff steht, erkennst, was in deinem Pre-Workout-Drink drin ist, stehen auf qualitativ hochwertigen Supplements im Regelfall echte Worte statt E-Nummern.

Je natürlicher, desto besser

Sind wir ehrlich: Pre-Workout Drinks sind niemals Natur pur. Können und wollen sie auch nicht sein. Dennoch können Pre-Workout Drinks voller künstlicher Aromen, Zusatz- und Farbstoffe stecken, oder eben nicht. Achte beim Check der Zutatenliste deswegen auch darauf, ob natürliche oder künstliche Aromen drin sind und was der Ausgangsstoff für die verwendeten Farbstoffe ist.

Was können die Energy Aminos?

Wir machen keine halben Sachen! Die Energy Aminos verdienen definitiv einen Platz auf der Bestenliste der Pre-Workout-Drinks.

Energy Aminos probieren

Aminos statt Zuckerbombe

Im Vergleich zu anderen Pre-Workout-Drinks steht bei uns nicht Zucker, sondern L-Citrullin, L-Leucin und L-Arginin an erster Stelle. So profitierst du in erster Linie von dem vollen Wirkungsspektrum der Aminosäuren und in zweiter Linie von dem zusätzlichen Energie-Kick aus Zucker in Form von Mais-Dextrin.

So liefern dir die foodspring Energy Aminos nur genauso viel Zucker, wie du brauchst, um dein Bestes zu geben und verhältnismäßig zuckerarm. Beta-Alanin bereitet deine Zellen zusätzlich auf das kommende Workout vor.

Proteinreich dank BCAAs

Neben den genannten Aminosäuren versorgen die Energy Aminos dich pro Portion mit ganzen 6039 mg BCAAs im bewährten 3:1 Verhältnis von Leucin zu Isoleucin und Valin. Zudem sind BCAAs Grundbausteine von Proteinen. Proteine tragen zum Wachstum und Erhalt der Muskelmasse und zum Erhalt bei und unterstützen damit dein Trainingsziel.

Guarana und Pfefferextrakt

Eine Portion Energy Aminos = 171 mg Koffein. Das heißt: Gedanken aus, Training an. Das natürliche Koffein in den Energy Aminos stammt aus der südamerikanischen Guarana Pflanze, deren Sud seit jeder als Energiespender gilt. Piperin aus Pfeffer Extrakt heizt dir vor dem Workout richtig ein.

Vitaminbombe abgestimmt auf dein Training

Dazu gehören vor allem die Vitamine C, B3 und B12, die das Wirkungsspektrum unserer Energy Aminos abrunden. Vitamin C trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei, Vitamin C, B3 und B12 tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei und last but not least tragen Vitamin C und B3 zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

Cleane Zutaten statt Chemie

Natürliche Aromen und Farbe aus Jasminextrakt, Rote Bete-Pulver und Chlorophyll und purer Geschmack aus natürlichen Aromen: Unsere Energy Aminos sind vielleicht der cleanste Pre-Workout-Drink, den du bekommen kannst. Erhältlich in den Sorten Zitrone, Eistee, Apfel und Maracuja. Natürlich laktosefrei, glutenfrei und vegan.

Tipp: Im Vegan Muscle Building Paket bekommst du unsere Energy Aminos kombiniert mit allem, was du sonst so für dein Muskelaufbautraining brauchst. Recovery Aminos, Instant Oats, Kreatin, vegane Proteinriegel und natürlich unser Vegan Protein.

Warum Pre-Workout Drinks dein Training besser machen und was du beachten solltest

Pre-Workout-Drinks sind das perfekte Supplement, um effektiver und fokussierte zu trainieren. Bevor du loslegst und dein Training aufs nächste Level hebst, denk einmal kurz über die folgenden drei Tipps zur Anwendung von Pre-Workout-Drinks nach.

Timing macht Wirkung

Je nach individuellem Stoffwechsel und Essgewohnheiten brauch Koffein ca. 30-60 Minuten, um in den Blutkreislauf zu gelangen. Deswegen empfehlen wir, die Energy Aminos ca. 20 Minuten vor dem Training zu trinken. So bist du nach dem Warm-Up zu 120 % dabei.

Das Timing gilt natürlich auch andersrum. Die Wirkung von Koffein hält im Regelfall 4-6 Stunden vor. Das heißt: um 20 Uhr Energy Aminos und um 23 schlafen, könnte schwierig werden.

Erholsamer Schlaf ist wichtig und essenziell, damit du deine Trainingsziele auch wirklich erreichst. Du kannst noch so hart trainieren: Wer nicht schläft und nicht regeneriert, wird mittelfristig keine Fortschritte machen.

Unser Tipp für hartes Training und sanftes Einschlummern:
Planen so, dass dein zwischen Trainingsende und Workout mindestens 3 Stunden liegen. Direkt nach dem Training hat das sympathische Nervensystem und dein Körper denkt an alles, aber nicht ans Schlafen. Koffeinreste im Blutkreislauf können diese Wirkung verstärken. Koffein-Sensibelchen und schlechte Schläfer gehen mit 4-5 Stunden zwischen Trainingsende und Schlafenszeit auf Nummer sicher.

Koffein ist super. In Maßen

Koffein stimuliert das zentrale Nervensystem, erhöht die Wachsamkeit und kann das Müdigkeitsgefühl verringern. So kannst du dich voll und ganz auf dein Training konsumieren.

Als Kaffeeliebhaber solltest du aber die tägliche Höchstdosis Koffein auch im Blick haben und nicht mehr als 200 mg Koffein pro Portion und 400 mg Koffein pro Tag aufnehmen. Laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit sind diese Mengen Koffein für gesunde Erwachsene vollkommen unbedenklich.

Eine Portion Energy Aminos liefert dir 171 mg Koffein. Wie viel Koffein dein Kaffee hat, kommt darauf an, wie du ihn zu breitest. Im Schnitt darfst du mit 80 – 100 mg Koffein rechnen. Als Richtwert sind eine Portion Energy Aminos und 1-2 Tassen Kaffee am Tag, also völlig im Rahmen.

Regeneration vor Booster

Dir eine extra Portion Energie zu gönnen, ist super. Aber wenn dir so richtig nicht nach Training ist, frage dich auch, woran das liegt. Hast du zu wenig geschlafen? Oder zu viel trainiert und bist im Übertraining? Brauchst du wirklich mal eine mentale oder körperliche Pause oder hat einfach nur dein innerer Schweinehund die Übermacht?

Beantworte diese Frage ehrlich und gönne dir Pause, wenn du sie brauchst. Eine gute und vollumfängliche Regeneration und genügend Zeit zur Superkompensation sind essenziell für deinen Trainingserfolg. Und manchmal zeigt Erschöpfung eingestehen und zu Hause bleiben mehr Stärke, Disziplin und Größe, als dich mithilfe eines Booster trotzdem ins Gym zu pushen.

Fazit

  • Pre-Workout-Drinks enthalten Koffein, Zucker und Aminosäuren. Sie können dir dabei helfen, dein Training auf das nächste Level zu heben.
  • Greife zu qualitiativ hochwertigen Drinks. Unser Pre-Workout Drink enthält pflanzliches Koffein, keinerlei künstlichen Aromen oder Farbstoffe und liefert dir zusätzlich Vitamine.
  • Behalte immer die tägliche Höchstmenge an Koffein im Auge.
Artikel-Quellen
Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Verwandte Artikel